Kinder- und Jugendfilmtour "Popcorn im Maisfeld"

Die 13. Kinder- und Jugendfilmtour "Popcorn im Maisfeld" ist vorbei!

Zwei Wochen, vom 30.09. - 12.10.2019, tourte das Popcorn-im-Maisfeld-Team bei herrlichem Sonnenschein durch Rheinland-Pfalz und veranstaltete in kinolosen Gemeinden besondere Filmerlebnisse für Kinder und Jugendliche. Vom Limeskastell und Feuerwehr, die mit spektakulären Brandschutzübungen beeindruckte, über Festungen, Bauernhöfe und Gärtnereien, Flugplätze, einer Bücherei bis hin zu einem Rathaus waren viele spannende und erlebnisreiche Orte dabei. Knuspriges Popcorn und passende Begleitaktionen zum Film rundeten die Veranstaltungen ab und bereiteten den Kindern, Jugendlichen und auch Erwachsenen vor Ort viel Freude. Den Abschlussbericht mit Eindrücken von allen Terminen gibt es hier (klick!).

WICHTIGER HINWEIS: MPLC "Lizenzinformation"

Bei Kooperationspartner*innen und Kund*innen hat ein aktuelles Schreiben der MPLC Deutschland GmbH ("Motion Picture Licensing Corporation") mit Lizenzinformationen zur öffentlichen Vorführung von Filmen erneut für Verunsicherung gesorgt. Wir weisen daher ausdrücklich darauf hin, dass alle Filme, die wir im Projekt „Popcorn im Maisfeld“ einsetzen selbstverständlich mit den erforderlichen Lizenzrechten zur nichtgewerblichen öffentlichen Vorführung in der Jugendarbeit ausgestattet sind. Es bedarf hier keiner weiteren Lizenz von Seiten der MPLC.

Dies gilt generell für unser gesamtes Verleihangebot: Über medien.rlp ist ein umfangreiches und vielfältiges Spielfilmangebot aus Eigenbeschaffungen sowie Angeboten von kirchlichen und kommunalen Partnern kostenlos oder gegen geringe Kostenbeiträge erhältlich, immer mit dem Recht zur nichtgewerblichen öffentlichen Vorführung.

medien.rlp - Spielfilmkatalog.pdf

medien.rlp steht als anerkannter freier Träger der Jugendhilfe seinen Partnern in der Jugendarbeit in allen Fragen zur film- und medienpädagogischen Arbeit gerne zur Verfügung. Im Hinblick auf eine spezielle Bewertung und Einschätzung des MPLC-Angebotes verweisen wir auf die

Stellungnahme des Bundesverbandes Jugend und Film e.V..

 

Hier geht es zum Spielfilmkatalog 2019.